> > > Sponsorenklausel in Künstlerverträgen?
Donnerstag, 26. April 2018

Dr. Daniel Kaboth, Kanzlei Schwarz Kelwing Wicke Westpfahl

Rechts-Kolumne

Ihr gutes Recht

In der Rechts-Kolumne von klassik.com werden aktuelle juristische Entwicklungen und Tendenzen näher beleuchtet.

Dr. Daniel Kaboth und Kollegen von der Kanzlei Schwarz Kelwing Wicke Westpfahl beraten und vertreten Unternehmen der Medienbranche, insbesondere Verlage, Produzenten, Konzert-, Werbe- und Bildagenturen, Orchester und Theater. Er berät und vertritt darüber hinaus Urheber und Künstler in urheber-, vertrags-, wettbewerbs- und kennzeichnungsrechtlichen Angelegenheiten.


Sponsorenklausel in Künstlerverträgen?

In dem Maße, in dem Sponsoren für die Finanzierung von Musik- und Theateraufführungen Bedeutung gewinnen und in ihrer Zahl wachsen, nimmt auch die Gefahr zu, dass sich Künstler aus unterschiedlichen Gründen (seien dieser vertraglicher, ideologischer oder sonstiger Natur) gegen bestimmte Sponsoren stellen, mit diesen nicht in Verbindung gebracht werden wollen oder sich sogar im Rahmen der Veranstaltung oder aber in einem anderen Umfeld negativ über diese äußern. Solche Äußerungen können erheblichen Schaden für die Veranstaltung verursachen und das Vertragsverhältnis zwischen dem Veranstalter und dem Sponsor belasten oder gar gefährden.

Es empfiehlt sich daher für Veranstalter, die Verträge direkt mit Künstlern oder deren Agenturen abschließen, diesen Punkt ausdrücklich zu regeln. Idealerweise sollte dem Vertrag mit dem Künstler eine Liste der Sponsoren oder aber zumindest eine Liste der Branchen beigefügt werden, aus denen die Sponsoren stammen. Im Vertrag selbst sollte dann in einer Klausel darauf verwiesen werden, dass der Künstler Kenntnis von der vertraglichen Einbindung der aufgeführten Sponsoren hat, hiermit einverstanden ist und sich zu Wohlverhalten gegenüber den Sponsoren verpflichtet.

Praxistipp:

Eine Sponsorenklausel könnte wie folgt lauten: „Diesem Vertrag liegt als Anlage [....] eine Liste der derzeitigen Sponsoren der [Veranstaltung] bei. Der Künstler ist mit der Unterstützung der [Veranstaltung] durch diese Sponsoren und der Einbindung der Sponsoren in das Festival einverstanden und verpflichtet sich zu Wohlverhalten gegenüber den Sponsoren.

Beitrag von Dr. Daniel Kaboth.
Kontakt aufnehmen mit RA Daniel Kaboth
Kontakt zur Redaktion

Zur Übersicht...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Gerhard Oppitz im Portrait "Ich bin überzeugt, dass Institutionen wie klassik.com in Zukunft noch größere Bedeutung erlangen."
Gerhard Oppitz

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige