> > > > Marin Alsop
Freitag, 17. August 2018

Photo: Adriane White

Österreichischer Rundfunk

Marin Alsop

. Die US-amerikanische Dirigentin Marin Alsop übernimmt mit Beginn der Spielzeit 2019/20 die Leitung des Radio-Symphonieorchesters Wien. Sie tritt die Nachfolge von Cornelius Meister an, der seit 2010 als Chefdirigent des ORF-Symphonieorchesters wirkt. Der Vertrag wurde zunächst für die Laufzeit von drei Jahren abgeschlossen.

Marin Alsop wurde 1956 in New York als Tochter professioneller Musiker geboren. Mit zwei Jahren bekam sie Klavierunterricht, mit fünf Jahren spielte sie Violine. Nach dem Frühstudium am Juilliard College, das sie bereits mit sieben Jahren besuchte, und nach der High School studierte sie von 1972 bis 1977 an der Yale University Violine, ging dann an die Juilliard School und machte 1978 den Master Degree. Im Anschluss daran begann sie ihr Dirigierstudium bei Carl Bamberger, das sie 1985 bei Harold Fabermann fortsetzte und mit einem Leonard-Bernstein-Stipendium in der Meisterklasse für Orchesterleitung des Tanglewood Music Center als Schülerin von Leonard Bernstein, Gustav Meier und Seiji Ozawa komplettierte. 1981 gründet sie die zehnköpfige Jazzband "String Fever", war von 1993 an zwölf Jahre lang Chefdirigentin des Colorado Symphony Orchestra, wo sie heute Ehrendirigentin ist. Sie dirigierte auch die Eugene Symphony in Oregon und von 1988 bis 1990 auch die Richmond Symphonie in Richmond/Virginia, erhielt im September 2005 als erste Dirigentin die MacArthur Fellowship und wurde im gleichen Jahr zur 12. Dirigentin des Baltimore Symphony Orchestra (BSO) ernannt. Nach ihrem Europa-Debüt beim Schleswig-Holstein Musik Festival 1993 erhielt sie zahlreiche Engagements bei europäischen Orchestern wie dem London Symphony Orchestra, dem London Philharmonic Orchestra, dem Orchestre de Paris, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie den Rundfunk-Sinfonieorchestern in Berlin und Stuttgart und weiteren. Zu Beginn der Saison 2002/03 wurde Alsop Chefdirigentin des Bournemouth Symphony Orchestra. In der gleichen Saison wurde sie von der Royal Philharmonic Society als "Dirigentin des Jahres" ausgezeichnet und im Jahr darauf zum "Gramophone Artist of the Year" ernannt. Neben ihrer Chefdirigententätigkeit in Baltimore (seit 2007) hat sie 2012 die Leitung des Sao Paulo Symphony übernommen. 2015 folgte sie ihrem Mentor Gustav Meier als Leiterin der Dirigierausbildung am Peabody Institute der Johns Hopkins University.

www.orf.at

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Lassen Sie's uns wissen...

Wer belegt die besten Plätze auf dem Personalkarussell? Wessen Know-How und Talent ist wo gefragt? Wenn Sie selbst Karriere machen, ein-, auf- oder aussteigen - lassen Sie's uns und die Branche wissen. Schreiben Sie uns.

Weitersagen...

  • Diese Karrieremeldung per Email versenden.

  • Link kopieren für Emailversand oder Instant Message:
    https://professionals.klassik.com/karriere/details.cfm?ID=1912

Aktuelles Stellenangebot:

Die aktuellsten Karrieremeldungen:


Franziska Olschewski, Photo: Weigel

Franziska Olschewski

Anhaltisches Theater Dessau

Weiter...

Franziska Blech, Photo: Yvonne Most

Franziska Blech

Anhaltisches Theater Dessau

Weiter...

Anne Schwanewilms, Photo: Javier del Real

Anne Schwanewilms

Hochschule für Musik Franz Liszt

Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Johannes Frank, Julian Arp, Caspar Frantz im Portrait "Portale wie klassik.com sind in den letzten Jahren zu wichtigen Umschlagplätzen für Informationen geworden."
Johannes Frank, Julian Arp, Caspar Frantz

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige