> > > > Franz Welser-Möst
Sonntag, 19. Januar 2020

Photo: Julia Wesely

Cleveland Orchestra

Franz Welser-Möst

. Der Vertrag von Franz Welser-Möst als Musikdirektor des Cleveland Orchestra wurde bis 2027 verlängert. Welser-Möst ist seit 2002 Musikdirektor, seit 2002 war Welser-Möst bereits Chefdirigent. Geplant sind u. a. jährliche Live-Konzertmitschnitte sowie eine Europa-Tournee im Jahr 2020.

Franz Welser-Möst wurde am 16. August 1960 in Linz, Oberösterreich geboren und ging auf das Linzer Musikgymnasium. Dort wurde Balduin Sulzer auf sein Talent aufmerksam und förderte ihn. Welser-Möst studierte Komposition und Geige. Aufgrund eines schweren Autounfalls im Jahr 1978 musste er seine Karriere als Geiger jedoch beenden. Fortan widmete er sich dem Dirigieren. Bis 1985 leitete er das Österreichische Jugendorchester und wurde für erste Dirigate nach Winterthur und Lausanne in die Schweiz sowie nach Norrköping in Schweden engagiert. Im Folgejahr gelang ihm ein internationaler Erfolg bei einem Konzert des London Philharmonic Orchestra und leitete dieses Orchester daraufhin von 1990 bis 1996. In den Jahren 1995 bis 2002 war er als Musikdirektor am Opernhauses Zürich tätig, und wurde dort von 2005 bis 2008 auch als Generalmusikdirektor verpflichtet. Im Jahr 2002 nahm er zudem das Amt des Chefdirigenten beim Cleveland Orchestra an. An die Wiener Staatsoper wurde er 2010 als Generalmusikdirektor bestellt. Das Amt übte er bis zu seinem Rücktritt im Herbst 2014 aus. Zu Neujahr 2011 dirigierte Welser-Möst erstmals das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

1999 wurde Welser-Möst mit dem Mozart-Preis der Goethe-Stiftung Basel ausgezeichnet. Es folgten u. a. Ehrungen mit der Ehrendoktorwürde der Case Western Reserve University (2003), der Goldene Mozart-Ring der Mozartgemeinde Wien, der Pro-Arte-Europapreis des Herbert-Batliner-Europainstituts (2017) sowie die Goldmedaille des Kennedy Center Committee on the Arts (2019).

www.clevelandorchestra.com

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Lassen Sie's uns wissen...

Wer belegt die besten Plätze auf dem Personalkarussell? Wessen Know-How und Talent ist wo gefragt? Wenn Sie selbst Karriere machen, ein-, auf- oder aussteigen - lassen Sie's uns und die Branche wissen. Schreiben Sie uns.

Weitersagen...

  • Diese Karrieremeldung per Email versenden.

  • Link kopieren für Emailversand oder Instant Message:
    https://professionals.klassik.com/karriere/details.cfm?ID=2236

Aktuelles Stellenangebot:

Die aktuellsten Karrieremeldungen:


Friedrich Geiger, Photo: Jann Wilken

Friedrich Geiger

HMTM München

Weiter...

Petra Bohuslav, Photo: AleXXw unter CC BY-SA 3.0 AT

Petra Bohuslav

Wiener Staatsoper

Weiter...

Daniele Squeo, Photo: Felix Grünschloß

Daniele Squeo

Pfalztheater Kaiserslautern

Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Ottavia Maria Maceratini im Portrait "Gerade weil klassische Musik in Nischen verschwindet und Printmedien immer seltener darüber berichten, sind hochwertige Onlineangebote wie klassik.com wichtig."
Ottavia Maria Maceratini

Jetzt im klassik.com Radio

George Antheil: Serenade No.2 for String Orchestra - Moderately fast - poco piu mosso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links