> > > > Ariane Matiakh
Montag, 3. August 2020

Photo: Marco Borggreve

Oper Halle

Ariane Matiakh

. Die französische Dirigentin Ariane Matiakh und die Oper Halle gehen künftig getrennte Wege. Nach nur wenigen Monaten wurde der Dienstvertrag der Generalmusikdirektorin auf Wunsch von Frau Matiakh einvernehmlich zum 31. Januar 2020 aufgehoben.

Während ihres Studiums in Wien bei Leopold Hager besuchte sie Meisterklassen mit Seiji Ozawa und erhielt als Mitglied des Arnold Schoenberg Chors zusätzliche Impulse von Nikolaus Harnoncourt und Adam Fischer.

Von 2005 bis 2009 war sie Assistentin an der Opéra und dem Orchestre National de Montpellier. Ihr Durchbruch kam 2006, nachdem sie dort kurzfristig für James Conlon in Schostakowitschs ‘Leningrader’ Symphonie einsprang. 2008 war sie Finalistin bei der LSO Donatella Flick Competition, 2009 wurde sie als „Discovery of the Year“ für den Musikpreis "Révélation des Victoires de la musique" nominiert.

Bislang ist Ariane Matiakh an den Opernhäusern von Berlin (Komische Oper), Amsterdam (De Nationale Ballet), Stockholm (Königliche Oper), Göteborg, Nizza, Halle, Tours, Graz und Strassburg (Opéra National du Rhin) aufgetreten in Werken wie Werther, Madama Butterfly, Le Nozze di Figaro, La Bohème, Tosca, The Turn of the Screw, Die Zauberflöte, Entführung aus dem Serail, Le Sacre du Printemps, Der Nussknacker und Giselle.

Im symphonischen Repertoire war sie u.a. beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Schwedischen Radiosinfonieorchester, den Dresdner Philharmonikern, dem MDR Sinfonieorchester Leipzig, dem Niederländischen Radiosinfonieorchester, der Staatskapelle Halle, den Wuppertaler Philharmonikern, dem WDR Sinfonieorchester, dem Münchener Rundfunkorchester, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, beim Orchestre du Capitole de Toulouse, dem Orchestre National des Pays de la Loire, dem Orchestre Philharmonique de Nice, dem Orchestre National de Lille, dem Ariane Matiakh Conductor Orchestre de Chambre de Paris, der Camerata Israel und dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg zu Gast.

Ihre Diskografie umfasst Aufnahmen mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz sowie mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und der Staatskapelle Halle.

In Anerkennung ihrer Verdienste um das Musikleben in Frankreich und um die französische Kultur im Ausland wurde Ariane Matiakh 2014 vom Französischen Kultusministerium der Ehrentitel „Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres“ verliehen.

www.buehnen-halle.de

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Lassen Sie's uns wissen...

Wer belegt die besten Plätze auf dem Personalkarussell? Wessen Know-How und Talent ist wo gefragt? Wenn Sie selbst Karriere machen, ein-, auf- oder aussteigen - lassen Sie's uns und die Branche wissen. Schreiben Sie uns.

Weitersagen...

  • Diese Karrieremeldung per Email versenden.

  • Link kopieren für Emailversand oder Instant Message:
    https://professionals.klassik.com/karriere/details.cfm?ID=2309

Aktuelles Stellenangebot:

Die aktuellsten Karrieremeldungen:


Alexander Liebreich, Photo: Sammy Hart

Alexander Liebreich

Richard-Strauss-Festival

Weiter...

Raphaël Merlin, Photo: Pilvax & Oberyn

Raphaël Merlin

HMT München

Weiter...

Kiril Stankow, Photo: Tobias Eggensberger

Kiril Stankow

Theater Vorpommern

Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Katarzyna Mycka im Portrait "Ich finde Seiten wie klassik.com unheimlich wichtig, weil sich gerade junge Leute nicht mehr die Mühe machen in Geschäfte zu gehen und in Haufen von CDs rumzuwühlen. Und wenn es so attraktiv dargeboten wird, hat man die Chance, die Jugend dafür zu gewinnen und zu begeistern."
Katarzyna Mycka

Jetzt im klassik.com Radio

Bozidar Kunc: String Quartet in F Major op.14 - Lento molto e con espressione

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links