> > > > Matthias Bamert
Sonntag, 23. Februar 2020

Photo: Marks Stephan Buhl Artists Management

Sapporo Symphony Orchestra

Matthias Bamert

. Der Schweizer Dirigent Matthias Bamert hat seinen Vertrag als Chefdirigent des Sapporo Symphony Orchestra (Japan) um drei Jahre bis März 2024 verlängert.

Bamert studierte Musik in der Schweiz sowie in Darmstadt und Paris bei Pierre Boulez und Karlheinz Stockhausen, deren Einfluss sich auch in seinen eigenen Kompositionen aus den 1970er Jahren wiederfindet. Von 1965 bis 1969 war er erster Oboist am Mozarteumorchester Salzburg, arbeitete danach aber hauptsächlich als Dirigent.

Bamerts Dirigenten-Karriere begann in Nordamerika als Auszubildender bei George Szell, später als Assistent von Leopold Stokowski und als Hausdirigent des Cleveland Orchesters unter Lorin Maazel. Seitdem war er Musikdirektor beim Schweizer Radio Orchester, den Londoner Mozart Players, dem West Australian Symphony Orchester und dem Malaysian Philharmonic Orchesters. Außerdem war er 1. Gastdirigent des Royal Scottish National Orchestras und des New Zealand Symphony Orchestras sowie regelmäßiger Gastdirigent des Royal Philharmonic Orchestras London.

In Großbritannien arbeitete er regelmäßig in Konzerthäusern und Studios mit großen Orchestern wie dem BBC Symphony Orchestra, dem London Philharmonic Orchestra, dem City of Birmingham Symphony Orchestra und dem BBC Philharmonic Orchestra. International trat er mit berühmten Orchestren wie dem Cleveland Orchestra, dem Pittsburgh Symphony Orchestra, den Los Angeles Philharmonics, dem Orchestre de Paris, dem Orchestre symphonique de Montreal, dem Leningrad Philharmonic Orchestra, dem Sydney Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra und dem Sapporo Symphony Orchestra auf.

Bamert hat über 80 CDs aufgenommen, von denen viele internationale Preise gewonnen haben.

www.sso.or.jp

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Lassen Sie's uns wissen...

Wer belegt die besten Plätze auf dem Personalkarussell? Wessen Know-How und Talent ist wo gefragt? Wenn Sie selbst Karriere machen, ein-, auf- oder aussteigen - lassen Sie's uns und die Branche wissen. Schreiben Sie uns.

Weitersagen...

  • Diese Karrieremeldung per Email versenden.

  • Link kopieren für Emailversand oder Instant Message:
    https://professionals.klassik.com/karriere/details.cfm?ID=2313

Aktuelles Stellenangebot:

Die aktuellsten Karrieremeldungen:


Fabrice Bollon, Photo: Britt Schilling

Fabrice Bollon

Theater Freiburg

Weiter...

Stefan Rosinski, Photo: Dorit Gaetjen

Stefan Rosinski

Bühnen Halle

Weiter...

Gustavo Gimeno, Photo: Marco Borggreve

Gustavo Gimeno

Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Ottavia Maria Maceratini im Portrait "Gerade weil klassische Musik in Nischen verschwindet und Printmedien immer seltener darüber berichten, sind hochwertige Onlineangebote wie klassik.com wichtig."
Ottavia Maria Maceratini

Jetzt im klassik.com Radio

George Antheil: Serenade No.2 for String Orchestra - Quite fast

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...