> > > > Pietari Inkinen
Montag, 1. Juni 2020

Photo: Kaupo Kikkas

Deutsche Radio Philharmonie

Pietari Inkinen

. Der Vertrag mit Pietari Inkinen als Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern wird bis 2025 verlängert. Der Finne führt den Klangkörper seit Beginn der Saison 2017/18 an.

Pietari Inkinen war ab 2015 Chefdirigent der Prager Symphoniker sowie der Ludwigsburger Schloßfestpiele. Ab 2016/2017 wirkte er außerdem als Chefdirigent des Japan Philharmonic Orchestra, dem er bereits seit 2009 als Erster Gastdirigent verbunden war. Er ist darüber hinaus Ehrendirigent des New Zealand Symphony Orchestra, dem er von 2008 bis 2016 als Music Director vorstand. Als Gast ist er am Pult zahlreicher namhafter Orchester zu erleben, darunter die Staatskapelle Berlin, die Münchner Philharmoniker, das Orchester der Mailänder Scala, Orchestre Philharmonique de Radio France, Los Angeles Philharmonic Orchestra, Radio-Symphonieorchester Wien, Rotterdam Philharmonic Orchestra, Israel Philharmonic Orchestra, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Bamberger Symphoniker, BBC Symphony Orchestra, City of Birmingham Orchestra, Spanish National Orchestra, Finnish Radio Symphony, Swedish Radio Symphony sowie die Staatskapelle Dresden und das Gewandhausorchester Leipzig.

Im Bereich der Oper dirigierte Pietari Inkinen zuvor bereits an der Finnischen Nationaloper, am Brüsseler Théâtre de la Monnaie, an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin und an der Bayerischen Staatsoper in München. Am Teatro Massimo in Palermo leitete er Wagners Rheingold und Walküre. Die Rheingold-Produktion wurde in der Folge mit dem Franco Abbiati-Preis der italienischen Kritikervereinigung als "Beste Aufführung" ausgezeichnet.

Nicht nur als Dirigent, sondern auch als Geiger ist Pietari Inkinen erfolgreich. Er studierte bei Zakhar Bron an der Kölner Musikhochschule und erhielt einige Auszeichnungen und Preise, bevor er seine Studien als Dirigent an der Sibelius-Akademie in Helsinki fortsetzte. Er schätzt es auch, als Solist gleichzeitig die Leitung des Orchesters zu übernehmen und mit seinen regelmäßigen musikalischen Partnern Kammermusik zu spielen.

www.drp-orchester.de

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Lassen Sie's uns wissen...

Wer belegt die besten Plätze auf dem Personalkarussell? Wessen Know-How und Talent ist wo gefragt? Wenn Sie selbst Karriere machen, ein-, auf- oder aussteigen - lassen Sie's uns und die Branche wissen. Schreiben Sie uns.

Weitersagen...

  • Diese Karrieremeldung per Email versenden.

  • Link kopieren für Emailversand oder Instant Message:
    https://professionals.klassik.com/karriere/details.cfm?ID=2365

Aktuelles Stellenangebot:

Die aktuellsten Karrieremeldungen:


Sibylle Mahni, Photo: Anna Meuer

Sibylle Mahni

HfM Hanns Eisler

Weiter...

Renaud Capuçon, Photo: Simon Fowler

Renaud Capuçon

Orchestre de Chambre de Lausanne

Weiter...

Holger von Berg, Photo: Enrico Nawrath

Holger von Berg

Bayreuther Festspiele

Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Helmuth Rilling im Portrait "Die Musik hat durch das Internet ein viel breiteres Spektrum an Menschen erreicht. Es liegt aber natürlich auch eine große Verantwortung darin,so etwas mit Kenntnis zu machen. Wenn das gut gemacht ist, wie bei klassik.com, gilt dem meine große Bewunderung."
Helmuth Rilling

Jetzt im klassik.com Radio

Max Bruch: Symphony No.1 op.28 in E flat major - Intermezzo. Andante con moto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...