> > > > Justus Frantz
Donnerstag, 21. September 2017

Photo: Dan Porges

Israel Sinfonietta

Justus Frantz

. Justus Frantz ist zum Chefdirigent des staatlichen Orchesters Israel Sinfonietta ernannt worden. Die Wahl durch Musiker, Management, Politik und Kuratorium fiel einstimmig. Frantz ist damit der erste nicht-jüdische deutsche Künstler seit dem Holocaust und der Gründung Israels, der ein so großes, wichtiges und offizielles Amt übernimmt.

Pro Jahr wird Frantz den Klangkörper weltweit rund 15 Wochen dirigieren. Als weitere Schritte stehen ein Festival in römischen Amphitheatern und ein musikalischer Wettbewerb sowie eine Reihe von Benefizkonzerten in Deutschland und Österreich auf dem Plan.

Justus Frantz wurde am 18. Mai 1944 in Hohensalza geboren. 1967 gewann Justus Frantz gemeinsam mit Claus Kanngießer den zweiten Preis beim internationalen Musikwettbewerb der ARD im Duo Violoncello und Klavier. Mit 23 Jahren wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Der Durchbruch gelang ihm 1970 als Pianist mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan. Sein Debütkonzert in den USA feierte Justus Frantz 1975 bei den New Yorker Philharmonikern unter der Leitung von Leonard Bernstein. Er spielte auch unter weiteren namhaften Dirigenten, darunter Carlo Maria Giulini, Rudolf Kempe und Bernard Haitink.

Im Jahre 1986 wurde Frantz Professor an der Hamburger Musikhochschule. Frantz gründete im gleichen Jahr das Schleswig-Holstein Musik Festival, das sich schnell zu einem Festival mit Weltrang entwickelte. Bis 1994 war er dessen Intendant. Er war außerdem Mitbegründer der Deutsch-sowjetischen jungen Philharmonie im Jahre 1989, sowie 1995 Gründer der Philharmonie der Nationen, die sich aus jungen Musikern verschiedener Länder zusammensetzt.

Frantz wurde auch durch mehrere eigene Fernsehsendungen bekannt.

www.justus-frantz.de

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Lassen Sie's uns wissen...

Wer belegt die besten Plätze auf dem Personalkarussell? Wessen Know-How und Talent ist wo gefragt? Wenn Sie selbst Karriere machen, ein-, auf- oder aussteigen - lassen Sie's uns und die Branche wissen. Schreiben Sie uns.

Weitersagen...

  • Diese Karrieremeldung per Email versenden.

  • Link kopieren für Emailversand oder Instant Message:
    https://professionals.klassik.com/karriere/details.cfm?ID=981

Aktuelles Stellenangebot:

Die aktuellsten Karrieremeldungen:


Peter Gülke, Photo: Bert Laurenz

Peter Gülke

Brandenburger Symphoniker

Weiter...

Markus Müller, Photo: Andreas J. Etter

Markus Müller

Staatstheater Mainz

Weiter...

Dan Ettinger, Photo: Jürgen Altmann

Dan Ettinger

Israeli Opera Tel Aviv

Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Gudrun Schaumann im Portrait "Ich finde es fantastisch, wie schnell und zahlreich Rezensionen und Berichte erscheinen. Eine Aktualität und nicht zuletzt eine flächendeckende Berichterstattung, die eine herkömmliche Zeitung so nicht leistet erscheinen."
Gudrun Schaumann

Jetzt im klassik.com Radio

Louis Glass: Sinfonie Nr. 5 op. 57 C-Dur (Sinfonia Svastika) - Adagio, ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Winfried Rademacher im Portrait "In jedem Ton schwingt der Mensch mit, der ihn produziert"
Winfried Rademacher sucht als Geiger auch gerne Kostbares auf Nebenwegen

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige