> > > Musikschullehrkräfte im Prekariat
Montag, 24. Februar 2020

Photo: Daniel Ernst, Fotolia LLC

Pressemeldungen im Originaltext

Musikschullehrkräfte im Prekariat

Umfrage zu Einkommen und Arbeitsbedingungen


Unter welchen Bedingungen und zu welchen Konditionen Musikschul-lehrkräfte und Privatmusikerzieher wirklich arbeiten, wurde von der Fachgruppe Musik der ver.di (Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft) erstmalig auf einer breiten Datenbasis im Jahr 2008 ermittelt. Belegt wurde eine desaströse Sozial- und Einkommenssituation – die Ergebnisse der Umfrage 2008 fanden in der Politik großes Interesse.

"Der tiefgreifende bundesweite Wandel der Musikschullandschaft geht seither unvermindert weiter", so Stefan Gretsch, Vorsitzender der Fach-gruppe. "Durch die desolate Situation des schulischen Musikunterrichts einerseits und die fortschreitende Einführung der Ganztagsschule und flächendeckender Musikprojekte wie "JeKi" u.a. andererseits kommen immer weitere Aufgabenfelder für die Lehrkräfte hinzu, traditionelle werden mehr und mehr verdrängt. Dieser Wandel verschärft die ohnehin schlechten Arbeitsbedingungen und die soziale Situation der Lehrkräfte weiterhin".

Um diese Veränderungen zu dokumentieren, führen die Fachgruppe Musik der ver.di eine Wiederholungsbefragung durch, unterstützt vom VdM (Verband deutscher Musikschulen), bdpm (Bundesverband deut-scher Privatmusikschulen), der DOV (Deutsche Orchestervereinigung) und vom DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband).

Aufgerufen sind alle Musikschullehrkräfte – ob fest angestellt oder freiberuflich als Honorarlehrkraft tätig. Der Fragebogen kann auf der Internetseite der Fachgruppe Musik http://musik.verdi.de elektronisch ausgefüllt oder von dort geladen bzw. geduckt bei der Fachgruppe angefordert werden

Verweise:

http://musik.verdi.de

http://musik.verdi.de/musikschulen/informationen/umfrage-2012


Verantwortlich für den Inhalt: ver.di Fachgruppe Musik
Pressemeldung vom:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Weitere Pressemeldungen im Originaltext...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Johannes Frank, Julian Arp, Caspar Frantz im Portrait "Portale wie klassik.com sind in den letzten Jahren zu wichtigen Umschlagplätzen für Informationen geworden."
Johannes Frank, Julian Arp, Caspar Frantz

Jetzt im klassik.com Radio

Ermanno Wolf-Ferrari: Die vier Grobiane - Erster Akt

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links