> > > Weltstar Midori eröffnet den 30. Musikalischen Sommer
Montag, 20. Januar 2020

Photo: Daniel Ernst, Fotolia LLC

Pressemeldungen im Originaltext

Weltstar Midori eröffnet den 30. Musikalischen Sommer

Vom 1.-24. August 2014 feiert der „Musikalische Sommer in Ostfriesland“ mit 30 vielseitigen Veranstaltungen seinen 30. Geburtstag.


Vom 1.-24. August 2014 feiert der „Musikalische Sommer in Ostfriesland“ mit 30 vielseitigen Veranstaltungen seinen 30. Geburtstag. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto „MusikERleben“ und präsentiert gefeierte Weltstars sowie junge preisgekrönte Nachwuchskünstler. Es gibt neue Kooperationen auf Bundes-, Landes- und internationaler Ebene und ein Wiedersehen mit vielen Freunden aus drei Jahrzehnten „Musikalischer Sommer“.

Für gleich zwei Konzerte konnte die weltberühmte Stargeigerin Midori gewonnen werden: Am 1. August 2014 eröffnet sie zusammen mit dem Pianisten Özgür Aydin den 30. Musikalischen Sommer in Ostfriesland in der Auricher Lambertikirche mit Werken von Schubert, Schumann, Mozart und R. Strauss. Midori ist eine der ganz großen Geigerinnen unserer Tage. Ihre Künstlerpersönlichkeit darf man wohl getrost als einmalig bezeichnen: eine Denkerin mit gesellschaftlichem Engagement und Psychologiestudium, gerühmt für die atemberaubende, intensive musikalische Zwiesprache mit ihrem Publikum, unermüdlich rund um den Erdball unterwegs zu den großen Orchestern, Kammermusikpodien und ihren sozialen Projekten.

Gleich am nächsten Tag (2.8.) spielt die 2007 vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon zur Botschafterin des Friedens ernannte Geigenvirtuosin Midori in der Kunsthalle in Emden ein Programm mit Neuer Musik. Der Dokumentarfilm „Musik, mon amour“ mit Szenen aus dem Leben von Midori soll vor dem Konzert im Foyer der Kunsthalle gezeigt werden und den Weltstar als Menschen näherbringen. Den Grammy 2014 erhielt sie für die Einspielung von Hindemiths Violinkonzert mit dem NDR-Sinfonieorchester unter Christoph Eschenbach.

Drei Orchesterkonzerte wird es 2014 beim Musikalischen Sommer geben, eines davon mit großem Chor: In Kooperation mit dem Landesmusikrat Niedersachsen und der Landesmusikakademie Wolfenbüttel kommt das wohl größte Projekt in der 30jährigen Geschichte des Musikalischen Sommers zustande: Die „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi mit dem niedersächsischen Landesjugendchor und Landesjugendorchester, bei dem insgesamt 170 Musiker auftreten (17.8. in der Stadtkirche Jever). Die anderen beiden Orchesterkonzerte finden am 8.8. in der Neuen Kirche Emden und als Schlusskonzert am 24.8. in der A Lasco Bibliothek Emden statt.

Eine weitere neue Kooperation gibt es in diesem Jahr mit dem Deutschen Musikrat: Ein „Preisträgerkonzert“ mit Rie Koyama am 3.8. im Gulfhaus Dartein, Driever wird von der Institution gefördert. Die junge Fagottistin trat bereits als 12-jähriges Wunderkind beim Musikalischen Sommer auf und ist eine der vom Festival regelmäßig geförderten jungen Nachwuchskünstler. 2013 wurde sie Preisträgerin des internationalen ARD-Wettbewerbs.

Die Schlosskonzertreihe wird nach dem überwältigenden Erfolg im vergangenen Jahr mit vier ausverkauften Konzerten fortgesetzt. So wird es Konzerte in Schloss Lütetsburg (14.8.) und Schloss Gödens (7.8.) geben. Besonders stolz ist der Musikalische Sommer auf einen neuen, exklusiven und geschichtsträchtigen Spielort: zum ersten Mal wird dieses Jahr ein Konzert in der Harderwykenburg in Leer stattfinden (10.8.). Die Harderwykenburg ist mit über 500 Jahren eine der ältesten noch erhaltenen Burgen Ostfrieslands und das älteste Haus der Stadt Leer. „Sie bietet ein besonders stimmungsvolles Ambiente mit sehr guter Akustik“, so Wolfram König. Hier wird ein Abend mit Lesung und Musik stattfinden.

Wieder im Programm nach zwei Jahren erzwungener Pause: Das Begleitprogramm „kultureller Sommer“ entführt vor jeder Veranstaltung an besondere Orte der Region. Stadtführungen, Gartenbesichtigungen, Exkursionen in die Natur, teilweise mit Tee und Kuchen sollen auf die Konzerte einstimmen und Musik und Region in Verbindung bringen und durchdringen.

Der Musikalische Sommer bleibt auch im 30. Jahr seines Bestehens seinem Profil treu: neben Konzerten mit klassischer Musik, Barockmusik und Neuer Musik wird es auch Jazz, Weltmusik, Klezmer und Kabarett geben. Ab Mitte März werden die begehrten Tickets für ausgewählte Veranstaltungen sukzessive online freigeschaltet. Eine Übersicht über alle Konzerte 2014 erscheint in Kürze auf der Website www.musikalischersommer.com.

Verweise:

http://www.musikalischersommer.com


Verantwortlich für den Inhalt: Musikalischer Sommer in Ostfriesland
Pressemeldung vom:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Weitere Pressemeldungen im Originaltext...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Ramon Ortega Quero im Portrait "Ich lese klassik.com immer wieder gern."
Ramon Ortega Quero

Jetzt im klassik.com Radio

Jacobus Gallus: Mirabilis mysterium

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links