> > > MusiKKunst als „Schulbuch des Jahres“ ausgezeichnet
Sonntag, 22. Juli 2018

Photo: Daniel Ernst, Fotolia LLC

Pressemeldungen im Originaltext

MusiKKunst als „Schulbuch des Jahres“ ausgezeichnet

Unterrichtswerk aus Esslingen überzeugt Fachjury


Das interdisziplinäre Schulbuch „MusiKKunst“ von Dr. Mathias Schillmöller, Dozent für Musikdidatik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, wurde auf der diesjährigen didacta in Hannover mit dem Preis „Schulbuch des Jahres“ in Silber honoriert. Mit dieser Auszeichnung würdigt das Georg-Eckert-Institut – Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Didacta Verband Schulbuchkonzepte, die in besonderem Maße die Anforderungegen an ein zeitgemäßes Lehrwerk erfüllen, Mut zu inhaltlichen, didaktisch-methodischen sowie gestalterischen Innovationen zeigen und die Herausforderungen von Bildungsstandards und kompetenzorientiertem Lernen aufnehmen.

Was ist ein gutes Schulbuch – in einer Zeit rasanter Wissensentwicklung, digitaler Vernetzung und zunehmender gesellschaftlicher Vielfalt? Eine Antwort auf diese Frage fand die Jury bei dem Lehrbuch „MusiKKunst“ (erschienen im Helbling Verlag) und zeichnete das Werk in der Kategorie „Gesellschaft“ für seinen innovativen Ansatz, Musik, Kunst und Film in Dialog zu bringen. Das Werk breche darüber hinaus das Denken innerhalb der Fächergrenzen auf, schaffe Raum für Improvisation und ermögliche neue Einsichten.

Prof. Dr. Eckhardt Fuchs, Direktor des Georg-Eckert-Instituts und Juryvorsitzender lobte die zahlreichen ergänzenden Materalien wie DVDs und weiterführende Internet-Links der Gewinner-Produkte, die vielfältige Differenzierungsmöglichkeiten böten. Bei „MusiKKunst“ überzeugte die überragende Materialvielfalt, die in einem übersichtlichen Layout präsentiert wird und die gemeinsam mit den Musik- und Filmbeispielen aus der Medienbox zu Entdeckungsreisen einlade. Auch Alwin Wollinger, Leiter des Helbling Verlags in Esslingen, betonte: „MusiKKunst ist das erste Werk seine Art. Sowohl Lehrbuch wie auch Medienbox verknüpfen Musik und Kunst auf eine besonders anregende Weise, denn die Schülerinnen und Schüler werden zu kreativem Arbeiten motiviert, erhalten neue Impulse und erleben einen Blick über den ‚Tellerrand‘ jedes künstlerischen Teilgebiets. Es eröffnet sich damit eine neue Form des Lernens.“ Das bereits 2016 mit dem BMU-Medienpreis prämierte Werk „MusiKKunst“ richtet sich an Lehrende und Lernende der Sekundarstufen 1 und 2.

Der Helbling Verlag mit seinen vier Standorten in Esslingen (D), Innsbruck (A), Bern (CH) und Ancona (I) erhielt für seine Produktionen bereits mehrfach namhafte Auszeichnungen wie „Best Edition“ des Deutschen Musikverlegerverbandes, den Musik-Award „ECHO Klassik“ der Deutschen-Phono-Akademie, den Medienpreis des Bundesverbands Musikunterricht (BMU) oder die „Comenius EduMedia Siegel“ der Gesellschaft für Pädagogik und Information. Als Anbieter von innovativen Lehr- und Lernsystemen sowie eines umfangreichen Musikprogramms legt der Verlag seine Schwerpunkte auf Musikpädagogik, Chor, Grundschulpädagogik und English Language Teaching.

Verweise:

http://www.helbling.com

http://www.gei.de

http://www.gei.de/stipendien-preise/schulbuch-des-jahres/preis.html

http://www.helbling-verlag.de/?pagename=product&product=S7821

Bildmaterial:







Verantwortlich für den Inhalt: Helbling Verlag GmbH
Pressemeldung vom:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Weitere Pressemeldungen im Originaltext...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Katarzyna Mycka im Portrait "Ich finde Seiten wie klassik.com unheimlich wichtig, weil sich gerade junge Leute nicht mehr die Mühe machen in Geschäfte zu gehen und in Haufen von CDs rumzuwühlen. Und wenn es so attraktiv dargeboten wird, hat man die Chance, die Jugend dafür zu gewinnen und zu begeistern."
Katarzyna Mycka

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige