> > > MONACO: Musikfestival PRINTEMPS DES ARTS DE MONTE-CARLO
Freitag, 16. November 2018

Photo: Daniel Ernst, Fotolia LLC

Pressemeldungen im Originaltext

MONACO: Musikfestival PRINTEMPS DES ARTS DE MONTE-CARLO

35. Ausgabe vom 15. März bis 14. April 2019


Beim 2019 Musikfestival "PRINTEMPS DES ARTS DE MONTE-CARLO" kommen die deutsche Komponisten L. V. BEETHOVEN, M. KAGEL, H. SCHÜTZ und K. STOCKHAUSEN zu Ehren, sowie ausser-europäische Musik mit dem ENSEMBLE CHIRGILCHIN aus der MONGOLEI. Das Programm gliedert sich auch rund um verschiedene Themen: Concertos, Streichquartette, Piano, Welturaufführungen und die live Präsentation der Festival CD Produktion. Wie jedes Jahr wird das Publikum zu gastfreundlichen Veranstaltungen sowie Einführungskonferenzen, Gesprächen mit Gastkünstlern und Meisterkursen eingeladen. Mit der „Überraschungsreise" bietet das Festival immer wieder ein unvergessliches Musik Erlebnis.

Unter der Schirmherrschaft von I.K.H. der Prinzessin von Hannover bietet die 35. Ausgabe des Musikfestivals vom 15. März bis 14. April 2019:

22 Konzert-Termine
10 musikalische Themen
24 Repertoire und Komponisten
4 Gesprächtermine mit Gastküntlern
2 neue Werke im Auftrag des Festivals
12 Konferenzen mit Musikwissenschaftlern
1 Komponist in Residenz während des Festivals
2 Piano und Violin Meisterkurse mit Gastkünstlern
1 "Überraschungsreise" mit Busrundbfahrt ab Monaco
mit
350 Gastkünstlern, darunter
21 internationalen Solisten
9 Orchestern, Quartetten und Ensemble
in
10 traumhaften Spielstätten in und um Monaco

Das Festival-Programm besteht aus 10 musikalische Themen:

Prestigevolle Musik-Ensemble zu Gast: Streichquartette: DIOTIMA, PARKER, QUARTETT RENAUD CAPUÇON, SIGNUM QUARTETT und ein "Überraschungs-Quartett" (Überraschungsreise), Orchester: BBC SYMPHONY ORCHESTRA, LES CRIS DE PARIS, ORCHESTRE PHILHARMONIQUE DE MONTE-CARLO, SINFONIA VARSOVIA

Das musikalische Portrait von grossen deutschen Komponisten: LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827), MAURICIO KAGEL (1931-2008), HEINRICH SCHÜTZ (1585-1672), KARLHEINZ STOCKHAUSEN (1928-2007)

Die Piano Nacht: 15 Komponisten vom 17. bis zum 20. Jahrhundert, mit 3 Pianisten im Vordergrund der aktuellen Klassik-Szene: BÉATRICE BERRUT, CLAIRE DÉSERT, ALINE PIBOULE

Das Concerto heutzutage: B. BARTÓK (R. CAPUÇON), L.V. BEETHOVEN (F.-F. GUY), - F. MENDELSSOHN / J. BRAHMS (P. BIANCONI, D. KASHIMOTO, J.-G. QUEYRAS)

Aussereuropäische Musik-Kultur aus Mongolei mit dem ENSEMBLE CHIRGILCHIN im Glanz der Monte-Carlo Oper

Zeitgenössische Musik neu endecken: KARLHEINZ STOCKHAUSEN (1928-2007) : "Oktophonie" in einer atypischen Spielstätte: die Turnhalle der Schule für Gastronomie und Hotellerie von Monaco

Zwei Werke im Auftrag des Festivals: Welturaufführungen ALEXANDROS MARKEAS, YANN ROBIN

Die CD Produktion des Festivals, live präsentiert: 4 Konzerte mit einigen der Künstler, deren Werke für das Festival CD Label neulich aufgenommen wurden: MAKI BELKIN / VERA NOVAKOVA: I. STRAVINSKI, MARIE VERMEULIN: C. DEBUSSY Und LIANA GOURDJIA / MATAN PORAT: C. IVES (neu im 2018), JOSQUIN OTAL: F. LISZT, J. REUBKE (neu im 2019)

Die "Überraschungsreise": Eine unterhalsame musikalische Busrundfahrt ab Monaco, wobei das Musikprogramm bis zur Ankunft geheim bleibt!

Pädagogik und Gastfreundlichkeit: Gesprächsrunden mit Gastkünstlern PHILIPPE BIANCONI, RENAUD CAPUÇON, FRANÇOIS-FRÉDÉRIC GUY und JEAN-GUIHEN QUEYRAS , Vorträge von Musikwissenschaftlern, Philosophen, Professoren usw , Meisterkurse (Cello, Piano) mit LIANA GOURDJIA und CLAIRE DÉSERT, Residenz des Komponisten ALEXANDROS MARKEAS

Verweise:

http://www.printempsdesarts.mc


Verantwortlich für den Inhalt: Musikfestival PRINTEMPS DES ARTS DE MONTE-CARLO
Pressemeldung vom:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Weitere Pressemeldungen im Originaltext...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Ihre Werbung bei klassik.com !

Werben Sie in einem hochwertigen, tagesaktuellen journalistischen Umfeld und erreichen Sie mit unserer Hilfe Ihr kulturell interessiertes Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die wichtigsten Fakten:

Weitere Informationen...

Künstler über klassik.com

Gudrun Schaumann im Portrait "Ich finde es fantastisch, wie schnell und zahlreich Rezensionen und Berichte erscheinen. Eine Aktualität und nicht zuletzt eine flächendeckende Berichterstattung, die eine herkömmliche Zeitung so nicht leistet erscheinen."
Gudrun Schaumann

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige